Südliches Afrika

Elefanten, Löwen, Giraffen, Zebras, die Viktoriafälle – das südliche Afrika hat mit seinen weitläufigen Nationalparks nicht nur Safarireisenden einiges zu bieten.

Landschaftlich reicht die Palette von Grasland über Wälder hin zu Wüste – die Namib-Wüste ist bekannt für ihre malerischen Sanddünen.

Die Region “Südliches Afrika” umfasst je nach Definition Botswana, Lesotho, Namibia, Südafrika und Swaziland, es können auch zum Beispiel Simbabwe, Mosambik, Sambia, Angola und Madagaskar dazugezählt werden.

Da es zwischen Mitteleuropa und dem südlichen Afrika kaum Zeitverschiebung gibt, fällt der Jetlag milder aus.

Wenn Sie eine Reise ins südliche Afrika unternehmen möchten, sollten Sie sich vorab über eventuell nötige Schutzimpfungen informieren. Dazu zählen neben den auch in Österreich empfohlenen Impfungen wie der Diphtherie-Impfung, der Polio-Impfung und der Tetanus-Impfung die allgemein empfohlenen Reiseimpfungen Hepatitis-A-und-B-Impfung und Thyphus-Impfung. Eine Tollwut-Impfung kann je nach Reiseart und -route empfehlenswert sein, ebenso sollten Sie sich zur Malaria-Prophylaxe beraten lassen.

Infos zu den Impfungen Südafrika bzw. Südliches Afrika:

Informationen zu länderspezifisch aktuell relevanten Gesundheitsthemen (z.B. mögliche Epidemien usw.) und zu den jeweiligen Reiseländern finden Sie auf der Webseite des Außenministeriums.

Dort finden Sie auch genaue und aktuelle Informationen zu Warnungen vor erhöhter Sicherheitsgefährdung oder Reisewarnungen.

Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden.

Tropenordination: Impfempfehlungen von Dr. Laferl und Dr. Wenisch für die Reise nach Afrika