Polio-Kinderlähmung

Schutzimpfung vor Fernreisen

Krankheitsbild

Erreger der Krankheit ist das Poliovirus der Gattung der Enteroviren; es gibt drei Serotypen.
Ca. 95% der Infektionen verlaufen symptomfrei. In manchen Fällen kommt es zu Symptomen wie bei einem grippalen Infekt mit Erbrechen und Verdauungsstörungen, da sich das Virus im Darm vermehrt.
Bei schweren Verläufen kommt es zu schlaffen asymmetrischen Lähmungen. Wird das Zwerchfell betroffen, kommt es zum Atemstillstand. Das Risiko, an dieser schweren Form zu erkranken, steigt mit dem Alter.
Eine Polioinfektion kann schlimme lebenslange Spätfolgen hinterlassen.
Laut WHO führt eine von 200 Infektionen zu irreversiblen Lähmungen; von diesen Fällen führen 5%-10% zum Tod.
Die Kinderlähmung betrifft vor allem Kinder unter 5 Jahren, kann aber in jedem Alter auftreten.

Infektionsquelle und Übertragung

Infektionsquellen sind Stuhl und Rachensekret von Menschen, die mit Polio infiziert sind. Die Übertragung erfolgt fäko-oral oder oral: durch Schmutz- und Schmierinfektion, seltener Tröpfcheninfektion.

Inkubationszeit

Die Inkubationszeit liegt bei 4 bis 10 Tagen, der Virus bleibt im Stuhl von Erkrankten 3-6 Wochen nachweisbar.

Behandlung

Polio ist nicht heilbar – es gibt keine Behandlung, nur symptomatische Maßnahmen.

Vorkommen und Bedeutung

Durch ein Programm zur Ausrottung der Polio konnte die Krankheit so weit zurückgedrängt werden, dass sie 2013 nur noch in drei Ländern verbreitet war: Nigeria, Pakistan und Afghanistan. Es gibt jedoch importierte Fälle in vielen Ländern des asiatischen Raumes, in Afrika und Indonesien. Da Polio sehr ansteckend ist, können diese jederzeit zu Epidemien führen.

Vor allem bei Reisen nach Afrika oder Südostasien ist daher eine möglicherweise fällige Auffrischungsimpfung empfehlenswert. Die WHO erklärte im Jahr 2002 die Region Europa für poliofrei.

Die Impfung

Impfschema

Die Polio-Impfung ist eine Injektionsimpfung mit einem Totimpfstoff, die wegen möglicherweise ausgelöster Impfpolio gefürchtete Schluckimpfung wurde inzwischen abgeschafft. Die Impfung ist Bestandteil des österreichischen Impfplans bei Kindern. Bei Erwachsenen wird die Impfung nur noch vor Fernreisen empfohlen. Sie ist Teil verschiedener Kombinationsimpfungen (Diphtherie-Tetanus-Keuchhusten-Polio).

Impfschutz und Auffrischung

Der Impfschutz beträgt 100%. Die Auffrischung erfolgt alle 10 Jahre gemeinsam mit Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten.

Nebenwirkungen

Die Impfung wird sehr gut vertragen.

Wie lange vor der Reise muss ich die Impfung durchführen/auffrischen?

Erwachsene mit vollständiger Grundimmunisierung sollten die Impfung alle 10 bzw. 5 Jahre (ab einem Alter von 60 Jahren) auffrischen lassen. Spätestens 1 Monat vor der Reise ist folgendes Impfschema empfohlen: Grundimmunisierung: 2+1 Schema: 0/2 Monate/6-9 Monate nach der 2. Impfung.

Kosten

Preis pro Teilimpfung, inkl. UST

Polio: € 18,80
Diphtherie/Tetanus/Polio: € 19,-
Diphtherie/Tetanus/Pertussis/Polio: € 39,95
Impfhonorar: € 17,-
Erstordination und Beratung: € 27,-

Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden!

Detaillinformationen zur Polio-Impfung (Poliomyelitis)