Pertussis (Keuchhusten) Impfung

– gegen eine hochinfektiöse Atemwegserkrankung

Krankheitsbild

Der Keuchhusten-Erreger ist das Bakterium Bordetella pertussis. Es kommt zu in Intervallen auftretenden schweren Hustenkrämpfen verbunden mit Erbrechen, die über Wochen bestehen bleiben. Bei Kleinkindern kann es durch Atemnot, Sauerstoffmangel, Pneumonie und Krampfanfälle zu gefährlichen Komplikationen kommen.

Infektionsquelle und Übertragung

Infektionsquelle sind erkrankte Personen, v.a. Kinder. Die Übertragung erfolgt via Tröpfcheninfektion durch erkrankte Personen.

Inkubationszeit

7-10 Tage

Vorbeugung

Der beste Schutz gegen diese sehr ansteckende Krankheit besteht in der Pertussis-Impfung.

Behandlung

Behandelt wird Keuchhusten mit Antibiotika.

Vorkommen und Bedeutung

Es handelt sich beim Keuchhusten um eine weltweit vorkommende hochinfektiöse Erkrankung v.a. bei Kleinkindern, bei denen noch keine oder eine nur unvollständige Impfung stattgefunden hat, oder aber bei Senioren und Personen mit geschwächtem Immunsystem.

 Die Impfung

Impfschema

Die mehrteilige Pertussis-Impfung ist Teil des österreichischen Impfplans. Es handelt sich um einen azellulären Impfstoff; die Pertussis-Impfung ist Bestandteil verschiedener Kombinationsimpfungen für Erwachsene und Kinder.

Impfschutz und Auffrischung

Die Schutzrate beträgt 90-95% über mehrere Jahre. Die Auffrischung soll alle 10 Jahre erfolgen, gemeinsam mit Diphtherie, Tetanus und Kinderlähmung.

Nebenwirkungen

Es kann zu lokalen Reaktionen kommen; die gefürchteten Fieberkrämpfe bei Säuglingen und Kleinkindern werden praktisch nicht mehr beobachtet.

Wie lange vor der Reise muss ich die Impfung durchführen/auffrischen?

Erwachsene mit vollständiger Grundimmunisierung sollen die Impfung alle 10 bzw. 5 Jahre (Alter > 60 Jahre) auffrischen lassen. Spätestens 1 Monat vor der Reise ist folgendes Impfschema empfohlen: Grundimmunisierung: 2+1 Schema: 0/2 Monate/6-9 Monate nach der 2. Impfung

Pertussis-Impfung Kosten

Preis pro Teilimpfung, inkl. UST

Diphtherie/Tetanus/Pertussis: € 27,50
Diphtherie/Tetanus/Pertussis: Polio: € 39,95
Impfhonorar: € 17,-
Erstordination und Beratung: € 27,-

Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden!